EINSTEIN LECTURES 2004/2005 - Vortragsreihe der Österreichischen Akademie der Wissenschaften


Im Jahr 1905 schrieb Albert Einstein jene berühmten Arbeiten, die die Basis für drei fundamentale Bereiche der Physik darstellen: die Relativitätstheorie, die Quantentheorie und die Theorie der Brown'schen Bewegung. Das Jahr 2005 wurde - im Hinblick auf die in diesem "annus mirabilis" gewonnenen Erkenntnisse - zum "Weltjahr der Physik" erklärt. Aktivitäten in zahlreichen Ländern der Welt sollen das öffentliche Bewusstsein für die Physik und ihre Bedeutung für unser tägliches Leben erhöhen.

Die Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW) widmet daher ihre öffentliche Vortragsreihe Albert Einstein und Themen, die mit seinen Erkenntnissen in Zusammenhang stehen. International renommierte Experten werden Beispiele aus diesem breiten Spektrum aufgreifen. Veranstaltet wird die Vortragsreihe von der ÖAW gemeinsam mit der Industriellenvereinigung Wien und der Österreichischen Physikalischen Gesellschaft.

(c) ÖAW AudioLecture




 
E=mc²: ein wissenschaftlicher Paukenschlag mit langem Nachhall


Jürgen Ehlers

 

FLASH


Auf Einsteins Spuren: die kälteste Materie im Universum


Wolfgang Ketterle

 

FLASH


Das GPS-System und seine Bedeutung in der Erforschung des Systems Erde.


Christoph Reigber

 

FLASH


Gravitationswellen: Einsteins neues Fenster ins Universum


Bernard Schutz

 

FLASH


Is quantum mechanics 'incomplete' and do Einstein's principles help complete it?


Sir Roger Penrose

 

FLASH